Mit dem Ausbau digitaler Infrastrukturen sind viele Herausforderungen verknüpft. Die wohl größte Herausforderung ist dabei der sichere Transport sensibler Daten wie Krankenakten (Impfpass, o.ä.), Ausweisdokumente (Digitaler Personalausweis), Standorte und Maschinendaten (Autonomes Fahren). Auch die unvorstellbare Menge der zu transportierenden sensiblen Daten stellt uns vor ungeahnte Herausforderungen. Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit stehen an oberster Stelle.

Eine Lösung könnten die Kryptowährungen bieten. Durch Kryptographie entsteht eine neue Dimension der sicheren und verlässlichen Datenübertragung. Die deutsche IOTA Stiftung hat sich auf diese Verarbeitung von Daten im Zusammenhang der digitalen Infrastruktur spezialisiert.
Ihr fragt euch, wie das funktioniert, welche Chancen geboten sind und wie unsere Gesellschaft von Kryptowährungen profitieren kann?

Wir, die Junge Union Limburg, Dominik Schiener (Co-Founder der IOTA Stiftung), Matthias Hauer MdB (Ausschuss für Digitales & Finanzen) und Klaus-Peter Willsch MdB (Ausschuss für Wirtschaft) freuen uns auf einen tollen Austausch mit Dir!

« Junge Union Limburg fordert Aufklärung